header banner
Default

In Deutschland gibt es verschiedene Universitäten und Kurse, die das Blockchain-Studium anbieten


  • In Deutschland ist das Angebot an dedizierten Blockchain-Studiengängen aktuell noch auf eine Handvoll Hochschulen und Unis begrenzt.
  • Dennoch gibt es einige Universitäten, die Kurse mit Blockchain-Bezug anbieten oder an denen man sich beispielsweise zum zertifizierten Blockchain-Manager ausbilden lassen kann.
  • In diesem Artikel zeigen wir euch die 5 besten Hochschulen und Unis in Deutschland und der Schweiz, die ganze Studiengänge oder Kurse in diesem Bereich anbieten.

Blockchain & DLT studieren in Deutschland

Die Kryptoindustrie ist in den letzten Jahren stark gewachsen. Nicht nur (Software)-Unternehmen, sondern auch Kapitalgeber oder Forschungsinstitute suchen händeringend nach qualifiziertem Personal für das Web3. Der Mangel an Fachkräften ist deutlich spürbar, dabei gibt es genügend Leute, die in der Industrie Fuß fassen möchten - sei es als Entwickler, im Marketing oder gar als Gründer.

Um diesem Problem entgegenzuwirken, haben die Hochschule Mittweida und die Frankfurt School of Finance schon vor einigen Jahren eigene Masterstudiengänge ins Leben gerufen, die Interessierte für eine Karriere im Web3 fit machen.  

Zwar gibt es auch online genügend Ressourcen, um sich über die Thematik gründlich zu informieren und sich entsprechende Smart Contract Programmierkenntnisse anzueignen. Doch wenn man ernsthaft über eine Karriere im Krypto-Sektor anstrebt, sollte man tatsächlich eher ein eigenes Studium in Erwägung ziehen oder zumindest Kurse im Bereich Blockchain, digital Assets etc. belegen, insofern denn die dazu nötigen Voraussetzungen gegeben sind.

Sollte man kein abgeschlossenes Bachelorstudium vorweisen können, gibt es auch hierfür eine Lösung, und zwar bieten einige Unis Programme an, die man auch als nicht eingeschriebener Student, teils kostenlos, teils gegen ein gewisses Entgelt besuchen kann.

Diese Hochschulen und Unis bieten Krypto-Studiengänge an

Insgesamt ist das Angebot an speziellen Blockchain-Studiengängen weiterhin begrenzt. Gleichzeitig bieten jedoch sehr viele Universitäten im DACH-Raum einzelne Seminare zum Thema Blockchain an, um den Studierenden die Möglichkeit zu geben, sich mit der Zukunftstechnologie stärker zu befassen.

Hochschule Mittweida

Die Hochschule Mittweida in Sachsen ist neben der Frankfurt School of Finance die erste Hochschule in Deutschland gewesen, die einen eigenen Masterstudiengang im Bereich anbietet. Seit nunmehr fünf Jahren können Interessenten sich in insgesamt vier Semestern die Expertise in den Bereichen Blockchain, Web3-Programmierung, Kryptografie und Unternehmertum aneignen. Interessant ist, dass auch rechtliche Fragen im digitalen Raum behandelt werden - Stichwort: Code is law.

Bei den ersten zwei Semestern handelt es sich um das Grundstudium, in denen die Basics in puncto Blockchain-Technologie, Kryptografie und Smart Contract-Programmierung gelehrt werden. Außerdem wählen Studierende einen Schwerpunkt, je nachdem, ob man eher am technischen oder wirtschaftlichen Aspekt der Blockchain interessiert ist:

Möchte man sich zukünftig eher technisch mit der Blockchain befassen, lohnt sich die technische Ausrichtung, die Bereiche wie Kryptografie und KI beinhaltet.

Wenn man keinen IT-Background hat und sich stattdessen eher aus dem wirtschaftlichen Aspekt mit der Blockchain-Technologie befassen möchte, eignet sich der weniger technische Zweig, in dem die Gründung und das Management im Vordergrund stehen.

Hervorzuheben ist der hohe Praxis-Bezug innerhalb des Studiums, durch Gast-Seminare von renommierten Blockchain-Unternehmen wie dem in Sachsen ansässigen Startup »Slock.it«, die eng in der Ethereum Community verwurzelt sind.

Im dritten Semester steht das Praxissemester an, in dem es den Studierenden freisteht, in welchem Bereich sie ihr Praktikum absolvieren möchten. Hier kommt es den Studieren zugute, dass die Hochschule das erste »Blockchain Competence Center (BCC)« in Deutschland gegründet hat, indem man ebenfalls das Praktikum absolvieren kann. Im vierten Semester folgt schließlich die Masterarbeit.

📌

Aktuell kostet das Studium in Mittweida pro Semester etwa 95 Euro. Zulassungsbeschränkungen gibt es bis auf ein abgeschlossenes Bachelorstudium keine.

Frankfurt School of Finance & Management

Die zweite Hochschule in Deutschland, die seit ca. einem Jahr einen eigenen Masterstudiengang im Bereich »Blockchain and digital Assets« auf Englisch anbietet, ist die Frankfurt School of Finance and Management (FSFM). Bei der FSFM handelt es sich um eine private Hochschule, die durchaus ihren Preis hat. Der renommierte Blockchain-Experte Philipp Sandner, der unter anderem an der FSFM lehrt, erklärt, dass die »Hochschule keine Gelder für ihre Lehre vom Staat beziehe, sodass man dieses von den Studenten abrufen müsse«. Dafür werden die Studenten an der FSFM allerdings auch deutlich intensiver und mit besserer technischer Ausstattung betreut.

Der Studiengang hat, anders als der Masterstudiengang an der FH Mittweida, den Fokus auf die ökonomische Bedeutung und Anwendbarkeit der Blockchain-Technologie gelegt und richtet sich verstärkt an Personen, die bereits im Berufsleben sind. Die Hälfte der Credits erhält man durch Blockchain-bezogene Kurse, die andere Hälfte über praktische Erfahrungen und die Abschlussarbeit.

📌

Das Masterstudium "Blockchain and digital Assets" an der privaten Frankfurt School of Finance & Management kostet insgesamt etwa 33.000 Euro. Außerdem wird vorausgesetzt, dass man vor Beginn bereits ein Jahr in einem Krypto-bezogenen Bereich gearbeitet hat. Alle weiteren Infos zum Studium findest du hier.

Universität Basel

Auch wenn die Uni Basel keinen konkreten Blockchain-Master anbietet, könnten für den ein oder anderen die beiden Studiengänge »International and Monetary Economics«, sowie »Business and Technology« von Interesse sein. Dort liegt zwar der Schwerpunkt zwar nicht direkt auf der Blockchain-Technologie, dennoch spielt der Sektor aus wirtschaftlicher Sicht eine größere Rolle.

Laut dem Studiendekan Prof. Dr. Pascal Gantenbein handelt es sich bei dem Master in Business and Technology (MBT) um ein spezialisiertes Programm und »richte sich an Studierende, welche sich unter Berücksichtigung der digitalen Transformation mit Fragestellungen und Herausforderungen im Bereich Marketing, HR, Strategie, Organisation und Accounting sowie mit allgemeinem Management befassen möchten.«

Es werden insgesamt vier Vorlesungen und zwei Krypto-Seminare im Bereich Smart Contracts, DeFi, FinTechs und Kryptowährungen angeboten. Im Übrigen gibt es auch für Bachelor-Studierende der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät Möglichkeiten, in die Grundlagen der Blockchain-Technologie einzutauchen.

📌

Das Studium an der Uni Basel kostet rund 820 Euro (850 Franken). Allerdings ist die Zulassung nicht so leicht: Als Zulassungsvoraussetzung muss man zu den 20 Prozent der besten Absolventen des GMAT-Eignungstests zählen, der ebenfalls noch einmal mit rund 200 Euro zu Buche schlägt. Alle Infos zum Studiengang findest du hier

TU Chemnitz

Möchte man für das Studium doch lieber in Deutschland bleiben, lohnt sich auch ein Blick auf den Masterstudiengang Finance (M.Sc.) an der Technischen Universität (TU) Chemnitz. Auf der Website heißt es:

»Die Wirtschaft braucht keine Banker*innen der 90er-Jahre, sondern Finanzgenies des 21. Jahrhunderts, die sich praxisnah mit aktuellen Themen wie der Digitalisierung und Nachhaltigkeit beschäftigen. Neben einer anwendungsnahen Grundausbildung erwartet unsere Studierenden auch ein breites Spektrum an individualisierbaren, innovationsoffenen und modernen Spezialisierungsmodulen.«

Insofern bietet der Studiengang ebenfalls Module, wie das »digital Banking«, in dem die Studierenden Grundlagen der Blockchain-Technologie erlernen, sowie sich umfassend mit der neuen Assetklasse aus dem Finanzaspekt befassen. Zusätzlich bietet die TU Chemnitz eine eigene Arbeitsgruppe mit Blockchain-Bezug.

📌

Für den Studiengang gibt es keinen NC, allerdings sind die Plätze begrenzt und es wird ein Bachelorstudiengang mit BWL- und Mathe/Statistik-Bezug vorausgesetzt. Hier findest du weitere Informationen zu dem Studiengang!

TU München

Doch es muss nicht immer gleich ein ganzes Krypto-Studium sein. So bietet unter anderem die Technische Universität (TU) München Vorlesungen, Kurse und Seminare im Blockchain-Bereich an, für die nicht ganz so viel Geld und Zeit investiert werden müssen. So kann man sich zum zertifizierten Blockchain & DLT Manager ausbilden lassen, mit einem entsprechenden Zertifikat am Ende des Kurses.

An der TU München wird auch aktiv zum Thema Blockchain & DLT durch die Blockchain Research Group geforscht.

📌

Die Kosten für diese 11-wöchige Ausbildung belaufen sich auf knapp 2.000 €. Außerdem wird der Kurs nur auf Anfrage durchgeführt. Alle weiteren Infos findest du hier.

Fazit zum Blockchain-Studium in Deutschland, Österreich und der Schweiz

Nicht nur weltweit, sondern auch in Deutschland und der Schweiz gibt es mittlerweile einige sehr gute Angebote, um eine Karriere im Bereich Blockchain & DLT anzustoßen. Hierzu muss man also nicht zwangsläufig ins Ausland gehen oder rein auf Online-Angebote sowie Programmier-Bootcamps setzen.

Da sich die Blockchain-Industrie trotz zunehmender Regulierung weiter rasch entwickelt, ist zudem davon auszugehen, dass das Angebot in den nächsten Jahren weiter zunimmt und eine größere Anzahl an Unis in Deutschland etwaige Kurse oder sogar dedizierte Bachelor / Masterstudiengänge anbieten wird.

Sources


Article information

Author: Cindy Mclean

Last Updated: 1699889882

Views: 1120

Rating: 3.8 / 5 (107 voted)

Reviews: 84% of readers found this page helpful

Author information

Name: Cindy Mclean

Birthday: 2018-10-10

Address: 708 Barbara Brooks Suite 230, South Robertton, MS 11362

Phone: +4389217452099125

Job: Orthodontist

Hobby: Survival Skills, Graphic Design, Cooking, Reading, Drone Flying, Photography, Photography

Introduction: My name is Cindy Mclean, I am a expert, honest, steadfast, welcoming, accessible, Determined, receptive person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.